Power Edge

Die zunehmende Zahl von hohen Gebäuden ergeben Potenzial für nachhaltige Stromerzeugung vor Ort wo dieser gebraucht wird. PowerEdge ist eine neue Windturbine welche speziell ausgelegt ist um die Winde, Luftdruckdifferenzen und beschleunigten Luftströmungen an den Gebäudekanten i. B. auf den Dächern von hohen Häusern zur Stromerzeugung zu nutzen.

Das PowerEdge- Modul besteht aus einem Rahmen, welcher mit Strömungsleitblechen die Luft auf die  integrierte horizontale Windturbine richtet. Solche Module können beliebig aneinander gekoppelt und über gesamte Längen von Dachkanten oder Dachfirste installiert werden.

Wenn der Wind auf die Fassade von Gebäuden trifft entsteht ein erhöhter Luftdruck und auf der gegenüberliegenden Seite ein Unterdruck. Dies resultiert in einer beschleunigten Luftströmung an den Dächern und Gebäudekanten. Je grösser das Gebäude ist, desto grösser ist die Druckdifferenz und desto schneller ist die Windgeschwindigkeit an den Dächern und seitlichen Kanten der Häuser.

Es werden bereits konventionelle Windturbinen  vermehrt zur Stromerzeugung an Gebäuden genutzt. Der Raum bzw. die Querschnittsflächen mit den starken Winden an den Gebäudekannten kann mit den üblichen Windturbinen jedoch nicht lückenlos und effizient genutzt werden. Die Windgeschwindigkeiten nehmen mit zunehmendem Staudruck aber auch zunehmender  Höhe zu. Die Gebäude ersetzen die hohen, teuren Säulen der üblichen Windturbinen. Um diese beschleunigten Luftströmungen, somit dieses physikalische Phänomen (Bernoulli / Venturi) und das Potenzial dieser erneuerbaren Energie zu nutzen, entwickelt NewGreenTec zusammen mit Fachhochschulen diese neuartige Windturbine, die speziell für diese Anwendung ausgelegt ist. In der Kombination der Windturbine mit Photovoltaik können viele Komponenten gemeinsam für beide Energiequellen genutzt werden was  ein wesentlich besseres Kosten - Nutzenverhältnis ergibt als bisherige Systeme. Da diese Module so gekoppelt werden können, dass für eine ganze Gebäudelänge nur ein Generator und nur ein Controller benötigt werden, sind die Kosten wesentlich geringer. 

Die Dimensionen aber auch die Farben können so gewählt werden, dass die Module zum Gebäude passen und dieses in der Ästhetik ergänzen. Die Module können gleichzeitig als Geländer und Sicherheitsschutz dienen. Die Oberfläche  wie auch der Fuss der Module sind mit PV-Panel versehen, womit das Gerät sowohl den Wind wie auch die Sonnenstrahlung als Energiequelle nutzt und damit eine hybride Stromversorgung bildet. Mit integrierten Speichern wie zum Beispiel der Tesla Power Wall kann leicht eine autarke Stromversorgung aus erneuerbaren Ressourcen erreicht werden. Die Module können auf Wunsch auch mit Schriftzügen versehen und somit als Werbefläche genutzt werden. Daraus ergibt sich ein multifunktionales und ökologisches Minikraftwerk, welches effizient nachhaltig Strom aus Wind und Sonne erzeugt, als Werbeträger verwendet werden kann und als Schutzzaun oder Geländer auf dem Gebäudedach dient.

Mit den großen thermischen Kraftwerken, den Windenergieanlagen im Meer und den Solarparks im Süden und auch mit den Wasserkraftwerken, wird die Elektrizität nicht dort produziert oder gespeichert, wo diese gebraucht wird.  Sie muss oft über lange Strecken mit störenden Hochspannungsleitungen und teuren Netzen transportiert und mehrmals transformiert werden, was zu hohen Verlusten und enormen Kosten führt. Mit Power Edge entsteht der regenerative Strom nahe der Steckdose.